GlasUncategorized

mensch raum zeit

Andrea Viebach

„berührt sein“ – Heißglas, Spiegel, Stahl

Ort: Hoher Dom zu Augsburg – Westchor, Frauentorstr. 1, 86152 Augsburg

 

Künstlerprojekt 2017 des Bistums Augsburg

Zeitgenössische Auseinandersetzung mit Christusdarstellungen Georg Petels und dem Menschsein im Raum und Zeit

teilnehmende Künstler: Sabine Karl, Wolfgang Mennel, Bernd Rummert, Andrea Viebach

Weitere Informationen unter: www. mensch-raum-zeit.de

 

In meiner künstlerischen Arbeit beschäftige ich mich seit langem mit dem Thema des Abdruckes. Berührt durch die menschliche Nähe, die die Skulpturen des Georg Petel für mich ausstrahlen, habe ich das Motiv der Hand gewählt – das unmittelbarste Instrument der Berührung. Nur als Abdruck sichtbar und doch das Glas formend bilden Hand und Blase eine Einheit. Durch die Transparenz des Glases ist beides spürbar – der Negativraum des Abdruckes, wie auch die ursprüngliche Hand.

Der Westchor ist durch ein Schmiedeeisengitter verschlossen. Das Gitter ist am Fr. 31. 03., Fr. 28. 04. und Fr. 26. 05. jeweils von 15.00 bis 16.30 geöffnet.  Die Künstlerin ist anwesend und die Installation ist frei zugänglich. Ansonsten ist die Installation vom Gitter einsehbar.